Meinen Pfotenkumpel Kody kenne ich noch nicht lange, wir haben uns erst im letzten Herbst das erste Mal persönlich kennen gelernt. Oh Mann, wenn ich an die 5 Tage zurück denke - Junge, Junge da war hier wieder mal so richtig Leben in der Bude. Der kleine, große Kerl hat alles so richtig aufgemischt, um ehrlich zu sein, es war ziemlich anstrengend so einen kleine Hosenscheißer im Haus zu haben und ich als Senior war froh, als wieder Ruhe in mein Revier eingekehrt war und brauchte danach erst mal eine große Mütze voll Schlaf.

Kody ist echt nett, manchmal ziemlich aufdringlich und noch ungestühm, aber ich gebe ja die Hoffnung nicht auf, das sich das mit der Zeit noch ändert, obwohl man sagt ja von Huskys, das die nie müde zu kriegen sind. Na dann bin ich mal auf den nächsten Besuch gespannt.